Historische Fahrzeuge (Oldtimer)

 

Die Begriffsbestimmung für historische Fahrzeuge findet sich im Kraftfahrgesetz (KFG) 1967, § 2 Absatz 1, Ziffer 43.

Demnach ist ein historisches Fahrzeug ein erhaltungswürdiges, nicht zur ständigen Verwendung bestimmtes Fahrzeug,

  • mit Baujahr 1955 oder davor, oder
  • das älter als 30 Jahre ist und in die vom Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie approbierte Liste der historischen Kraftfahrzeuge eingetragen ist ( § 131b).

Der Erlass zur Thematik der historischen Fahrzeuge ist noch nicht an die aktuelle Rechtslage angepasst und sieht noch das frühere Alter von 25 Jahren vor.“

 

Beirat für historische Fahrzeuge

Im Kraftfahrgesetz (KFG) 1967 Paragraph 131b werden die Aufgaben und die Zusammensetzung des Beirates für historische Fahrzeuge geregelt.

 

Liste der historischen Fahrzeuge

Die Liste der historischen Fahrzeuge wird jährlich überarbeitet und kann über die Firma EurotaxGlass´s Österreich GmbH bezogen werden.

Eine Veröffentlichung wird nicht angestrebt, da die Erstellung mit großem Aufwand verbunden ist. Über ein Bestellformular können Sie die Liste der historischen Fahrzeuge bestellen. Den Link dazu finden Sie am Ende dieses Beitrags.

 

Kontakthinweis

Eurotax Österreich GmbH
Dresdner Straße 89, 3. Stock, Top 9
A-1200 Wien

 

 

Genehmigung von historischen Fahrzeugen („Oldtimer“)

Voraussetzungen:

Als historisches Fahrzeug gilt ein erhaltungswürdiges, nicht zur ständigen Verwendung bestimmtes Kraftfahrzeug

  • mit Baujahr 1955 oder davor oder
  • das mindestens Baujahr 1980 oder älter ist und in die vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie approbierte Liste der historischen Kraftfahrzeuge eingetragen ist.
  • Das Fahrzeug muss sich in den Hauptbaugruppen im Originalzustand befinden und gut erhalten sein (Erhaltungszustand 1 bis höchstens 3 der Bewertungsskala);
  • Nachweis hierüber durch Gutachten eines anerkannten Sachverständigers ist erforderlich!

Bedingungen:

Historische Kraftwagen / Krafträder dürfen nur an 120 / 60 Tagen pro Jahr verwendet werden. Über diese Verwendung sind fahrtenbuchartige Aufzeichnungen zu führen und der Behörde auf Verlangen vorzulegen.

Erforderliche Unterlagen für die Genehmigung:

  • Fahrzeugdokumente (Original) oder eidesstattliche Erklärung über Verbleib dieser Dokumente;
  • 2 Fotos von links vorne für PKW/Kombis, für alle übrigen Fahrzeuge zusätzlich 2 Fotos von re. hi;
  • Nachweis über das Datum der ersten Zulassung bzw. des Baujahres;
  • Technische Daten (Wiegeschein über das Eigengewicht, Fahrgestell- und Motordaten );
  • Sachverständigen-Gutachten;
  • Besitznachweis (Kaufvertrag);
  • Antragsteller ist der Besitzer (mit Hauptwohnsitz in der Steiermark) oder eine schriftlich bevollmächtigte Person.

 


(KFZ-Prüfhalle Graz, Petrifelderstraße 102
unter Tel.: 0316 / 877 – 2161 (Mo-Fr, 700-1400),
für alle übrigen Außendienststellen im Verkehrsreferat der zuständigen
Bezirksverwaltungsbehörde (BH)

Veranstaltungen

    • No events